Feuerwehren und Rettungswagen

Verheerende Brände, eingestürzte Häuser und Verschüttete sind in ukrainischen Städten an der Tagesordnung. Wir sammeln Spenden für Feuerwehrautos und Rettungswagen. Mehr als ein Dutzend gelieferte Fahrzeuge sind bereits im Einsatz.

Über das Projekt

Bislang konnten wir vier Feuerwehrautos und mehr als ein Dutzend Krankenwagen in die Ukraine liefern. Die Rettungswagen sind für Kliniken im Einsatz und helfen Rettungssanitätern Verwundete ins Lazarett zu bringen.

Einer der Löschwagen leistet in Chmelnyzkyj seinen Dienst. Für die Feuerwehr in Nikolpol haben wir gleich zwei Löschfahrzeuge mit Ausrüstung beschafft. Die 120.000-Einwohner-Stadt in der Südost-Ukraine trennt nur der Fluss Dnipro vom russisch besetzten Gebiet.

Im Dauereinsatz

Immer wieder beschießen russische Truppen die Stadt mit Raketen und Drohnen. Die Angriffe führen zu Toten und Schwerverletzten in der Bevölkerung. Auch massive Zerstörungen und Feuer sind die Folge.

Die lokale Feuerwehr ist fast ununterbrochen im Einsatz, um zu löschen und Menschen aus den Trümmern zu retten.

Museumsreifer Fuhrpark

Leider sind die Einsatzfahrzeuge oft noch sowjetischer Bauart und über 40 (!) Jahre alt. Sie sind häufig außer Betrieb oder versagen ihren Dienst mitten im Einsatz.

Um der Feuerwehr zu helfen, haben wir Spenden für zwei voll ausgestattete gebrauchte Feuerwehrautos gesammelt. Beide Fahrzeuge konnten wir bei der Stadt Warstein erwerben, wo sie nach einer Einweisung an die Feuerwehrleute aus Nikopol übergeben wurden.

Jetzt sind die Löschwagen dort im Einsatz. Vielen Dank an alle, die sich an der Sammlung beteiligt haben!

Dieses Hilfsprojekt braucht Ihre Unterstützung.

Jetzt spenden

Jede Spende leistet einen wichtigen Beitrag und rettet Menschenleben.

martinFeuerwehren und Rettungswagen